Wozu Bezirksgruppen?

Die Einrichtung und Tätigkeit von Bezirksgruppen hat die Qualitätssicherung und Optimierung der regionalen Suchtarbeit zum Ziel, wobei der Fokus auf suchtpräventiven Maßnahmen liegt.

Anliegen und Aufgaben

  • Vernetzung von ExpertInnen aus relevanten Arbeitsfeldern
  • Informations- und Erfahrungsaustausch im Sinne eines guten und einheitlichen Informationsstandes
  • verstärkte Kooperation auf Basis gemeinsamer Ziele und fachlicher Standards
  • Besprechung von Anfragen und Problemen sowie gemeinsame Entwicklung von Lösungen
  • Information und Diskussion über aktuelle Entwicklungen auf Bundes- und Landesebene
  • Erfassung regionaler Bedürfnisse bei der Planung und Umsetzung von Landesinitiativen
  • Einbindung regionaler Akteure in Landesinitiativen
  • evtl. Initiierung regionaler Projekte

Nicht zuletzt kann die Bezirksgruppe auch als Fachbeirat für den Bezirkshauptmann oder die Bürgermeister/innen genutzt werden, die sich mit Fragen und Anliegen an dieses Gremium wenden können.

Seit 2009 führt kontakt+co in Zusammenarbeit mit der Suchtkoordinationsstelle für alle Bezirke einmal jährlich eine Informationsveranstaltung nach dem Bezirksgruppenmodell durch



Gerhard Gollner

Mag.Gerhard Gollner

0512/585730

gerhard.gollner@kontaktco.at


Downloads