Externe Expert/innen im Klasseneinsatz

Seit dem Schuljahr 2006/07 können externe Expert/innen für eine kompakte Informationseinheit zum Thema Sucht in der 8. Schulstufe (2 Unterrichtsstunden) unentgeltlich von Schulen gebucht werden. Mittlerweile haben über 600 solcher Klasseneinsätze stattgefunden, und es konnten auf diese Weise ca. 15.000 Schüler erreicht werden.

Diese Informationseinheiten sind nicht als Ersatz für die Beschäftigung mit der Thematik im Unterricht zu sehen, sondern sollen eine fundierte Ergänzung darstellen. Voraussetzung für die Durchführung ist daher, dass die Lehrperson mit der Klasse anhand zur Verfügung gestellter Materialien eine Vorbereitungstunde gestaltet hat und nach dem Klasseneinsatz die Durchführung anhand eines einfachen Rückmeldeblattes dokumentiert. 

Alle organisatorischen Einzelheiten werden in den für die Abwicklung nötigen Unterlagen genau beschrieben; sie stehen anbei zum Download zur Verfügung.

Die Einsätze der Präventionsbeamt/innen der Polizei finden im Rahmen ihrer Dienstzeit statt, die Kosten für die Einsätze der Suchtberatung trägt kontakt+co.

Ergänzend zu den Klasseneinsätzen kann nach Maßgabe der zeitlichen Möglichkeiten auch ein Elternabend durchgeführt werden. Präventionsbeamte und Mitarbeiter/innen von kontakt+co nehmen diesen im Rahmen der Dienstzeit wahr.

Die schulische Suchtinformation ist ein Programm, das in Kooperation mit der Polizei, sucht.hilfe BIN (Beratung, Information, Nachsorge), der Suchtberatung Tirol und dem avomed durchgeführt wird.




Downloads Schulen

ReferentInnen-Bereich